Wir wünschen uns eine Flugmodellsport Fläche in Berlin Arkenberge

In Berlin, genau genommen in Arkenberge, wünschen wir uns eine Fläche zum Ausüben des Flugmodellsports auf dem Arkenberger Berg. Unter anderem wünschen wir uns das dort verschiedene Muticopter Modelle, auch Drohen genannt, die dort starten und landen können sowie auch Segelflugzeuge und diverse andere Hobbyfluggeräte.

In Berlin, im nahegelegenen Stadtteil Französisch Buchholz, sind über 23 Multicopter Piloten ansässig, die gerne ihr Hobby aktiv betreiben würden. 76 Modellflugpiloten bewohnen den Bezirk Pankow und es werden immer mehr, die sich für den Flugmodellsport begeistern. Etwa 53% der Multicopter Piloten fliegen das Modell Parrot AR.Drone, 8% fliegen den DJI Phantom, etwa 4% der Piloten besitzen verschiedene Race Copter Modelle und 3% fliegen eine Youneec Drohne. Dazu kommen noch etwa 1%, die mit dem DJI Inspire fliegen und circa 3% der Multicopter Piloten, die ein ganz anderes Multicopter Modell fliegen. Über 250 aktive Multikopter Piloten konnten in allen Bezirken insgesamt gezählt werden. Diese Zahlen sind jedoch nur diejenigen, die wir durch unsere aktive Zählung entdeckt haben. Diejenigen, die in keiner öffentlichen Datenbank vertreten sind oder sich unbekannt im Netz aufhalten konnten somit nicht berücksichtigt werden, da nur Datenbanken durchsucht wurden, die derzeitig mit unserem Software System für uns zugänglich sind.

Eine weitere Fläche, die für Multicopter Piloten nutzbar ist, ist die, die auf dem Lübarser Berg gelegen ist. Auch auf dem Tempelhofer Feld befindet sich eine weitere. Das Problem jedoch ist, dass diese oft überlaufen oder auch sehr verschmutzt ist von den zahlreichen Besuchern der Anlagen. Somit werden auch andere Flugmodelle durch die Vielzahl an Multicoptern beim Fliegen stark eingeschränkt. Auch Luftverkehrsvorschriften können so nicht immer eingehalten werden. Für diese Art von Flugmodellsport ist demnach der Arkenberger Berg am optimalsten ausgelegt.

Durch seine besondere Höhenlage bietet er zudem erfahrenen Piloten neue Herausforderungen und der Arkenberger Berg liegt auch nicht in einer berliner Sperrzone. Aus diesem Grund wünschen wir und sehr, dass für solche Anliegen die Beantragung schnellstmöglich bei der Gemeinsamen Oberen Luftfahrtbehörde Berlin Brandenburg eintrifft und bearbeitet wird. Zu diesem Anlass wäre auch das Berliner AR.Drone Team bereit, eine Windfahne mit Windmast, der einbetoniert ist, zu sponsern und diese Fahne bei Verschleiß oder auch bei Verlust regelmäßig zu ersetzten.

Um den Berlinern den Flugmodellsport näher zu bringen, würden wir uns auch wünschen, bei diversen Festen oder Veranstaltungen auf dem Berg, durch einen InfoPoint vertreten zu sein und dafür auch eine mobile Windfahne sowie einen Windmesser für die Aktiven Piloten vor Ort zur verfügung stellen.

One thought on “Wir wünschen uns eine Flugmodellsport Fläche in Berlin Arkenberge

Schreibe einen Kommentar