Bebop Drone – Parrot’s neue Quadrocopter Drohne

Im Gegensatz zu dem Vorgängermodell, der AR.Drone 2.0 bietet die Bebop Drone einige ganz besondere Verbesserungen. So lässt sich diese beispielsweise sowohl mithilfe eines Tablets oder eines Smartphones jedoch auch mit einer Virtual Reality Brille steuern.

Bei den Betriebssystemen sollte es sich um iOS oder Android handeln. Zusätzlich ist eine separate Steuerung erhältlich, der Skycontroller. Dabei handelt es sich um ein Steuerungsmodul, das vier Antennen und zwei Controller hat. Hierdurch entsteht der Vorteil, dass die Reichweite sehr ansteigt. So kann zwischen der Fernbedienung und der Drohne eine Entfernung von zwei Kilometern liegen. Mittig in das Steuerungsmodul kann das Tablet oder Smartphone eingesetzt werden. Dadurch sieht man immer genau das, was die Drohne gerade sieht. Doch auch was das Äußerliche und das Technische angeht, hat sich das neue Modell sehr verändert.

Der Körper der AR.Drone 2.0 war noch aus Styropor gefertigt. Nun besteht die neue Drone aus einem recht soliden Material. Links und Rechts ist ein Aufprallschutz vorhanden. Die Kamera befindet sich vorne. Diese wirkt um einiges größer als bei den Vorgängermodellen. Dadurch liefert die Full HD Kamera allerdings auch deutlich bessere Bilder. Zu den technischen Besonderheiten der Bebop Drone gehören unter anderem die 14 Megapixel Kamera mit einem Fisheye-Objektiv, ein 3 Achsen Bildstabilisator, ein 8 Gigabyte Flashspeicher, ein WLAN Modul und GPS. Diese beeindruckenden, technischen Highlights lassen jedes Flugbegeisterte Herz höher schlagen.

Schreibe einen Kommentar